Schlagwort-Archive: Kinder- und Jugendbeirat

Für Kinder und Jugendliche

Schon seit Gründung der UGL im Jahr 1993 ist die Kinder- und Jugendbetreuung eines unserer Schwerpunktthemen.

Viele unserer früheren Forderungen sind dabei mittlerweile umgesetzt worden, andere konnten nicht dauerhaft etabliert werden, weitere sind nach wie vor offen.

So muss die Gemeinde Münchhausen noch immer mit drei Trägern für die Kindertagesstätten in Münchhausen, Niederasphe und Oberasphe zusammenarbeiten. Die Chancen, den Kindergarten in Niederasphe ebenfalls an den Trägerverein „Kinder sind unsere Zukunft“ zu vergeben, wurde nach unserer Auffassung nicht ausreichend geprüft. Da bleibt nur die Hoffnung, dass die einmal mehr angedachte Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und den unterschiedlichen Betreibern der Tagesstätten endlich in die Tat umgesetzt wird. Die Erfahrungen der Vergangenheit machen da aber wenig Hoffnung.

Wir fordern daher eine Intensivierung der Zusammenarbeit der Kindertagesstätten in unserer Gemeinde.

Derzeit wird die Erweiterung der Tagesstätte in Münchhausen geprüft. Dies muss genutzt werden, um auch ein vielfältigeres Angebot der Kinderbetreuung zu schaffen, z. B. in Form einer Waldgruppe.

Die Ferienbetreuung, zuletzt vom Verein „Kinder sind unsere Zukunft“ im Auftrag der Gemeinde Münchhausen durchgeführt, sind ein wichtiges Angebot für die Mädchen und Jungen in unserer Gemeinde. Wir werden uns daher dafür einsetzen, für alle Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren attraktive Ferienspiele anzubieten, sobald die Corona-Pandemie dies wieder zulässt.

Jugendliche sind vom Pandemiegeschehen auf ihre ganz eigene Weise betroffen. Viele der üblichen Aktivitäten sind nicht möglich. Leider ist es – wieder – so, dass auch schon in den Zeiten vor Corona über die Angebote der Vereine hinaus Jugendlichen seitens der Gemeinde nur wenige Angebote gemacht werden, seit Münchhausen aus der Jugendpflege Nordkreis ausgestiegen ist. Jugendarbeit ist ein schnell wechselndes Metier, bei dem immer wieder zeitnah auf neue Anforderungen reagiert werden muss. Und immer noch fehlen Angebote speziell für Mädchen.

Wir wollen, dass in Zusammenarbeit mit dem auf UGL-Initiative zustande gekommenen Kinder- und Jugendbeirat Konzepte für eine bedarfsgerechte Jugendarbeit entwickelt werden.

Diese soll die hoffentlich bald wieder möglichen Angebote der Vereine und Feuerwehren ergänzen, die in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen seitens der Gemeinde auch künftig finanziell gefördert werden müssen.